Aktuelles aus dem TV Ratingen

05.12.2017

TV Mannschaften schlagen sich sehr achtbar bei DMSJ NRW-Finale

Jugend C Mannschaft sehr gute vierte

Auf Verbandsebene konnten sich für die Schwimmabteilung des TV Ratingen drei Nachwuchsmannschaften für das NRW Finale am ersten Adventswochenende in der Wuppertaler Schwimmoper qualifizieren.Den Anfang machten jeweils die gemischten Staffeln der Jugend E aus den Jahrgängen 2008 + 2009. Für den  TV Ratingen dabei Emil Thissen, Hugo Richter, Jan Wirminghaus, Johanna Kroll, Magdalena Lepper, Paula Heilmann und Sophia Nguyen. Für die jungen Sportler galt es sportliche Erfahrungen in diesem großen Umfeld zu sammeln. Auf Platz 14 in der Kraulstaffel folgten an Tag 1 noch Platz 11 in der Bruststaffel sowie Platz 10 in der Rückenstaffel. An Tag 2 konnten die Sportler sich noch einmal weiter verbessern mit Platz 11 in der Schmetterlingsstaffel sowie Platz 12 in der abschließenden Lagenstaffel, so dass am Ende die Nachwuchssportler mit einer Zeit von 13:19,58 als Platz zwölf in der Gesamtwertung zur Siegerehrung aufgerufen wurden.

Die Siegerehrung beim DMSJ – Finale wird traditionell am Ende von Tag 2 für alle teilnehmenden Mannschaften zusammen durchgeführt. Zur Tradition gehört es auch, dass die Mannschaften alle verkleidet zur Siegerehrung erscheinen

Für die weibliche Jugend D (Jahrgang 2006 + 2007) waren für den TV Ratingen Antonia Wendel, Celine Lehnard, Emily Schier, Kristyna Hlavova, Lena Görgens, Lilo Prinz, Mia Wirmingshaus sowie Sanya Music als Mannschaft am Start.

Die Schwimmerinnen starteten mit Platz 7 bei der Freistilstaffel in den Wettbewerb und konnten dieses Niveau den gesamten Wettbewerb über an beiden Tagen halten: Platz 6 in der Bruststaffel folgte Platz 8 in der Rückenstaffel. Am Sonntagmorgen war die 4 x 50 Schmetterlingsstaffel der Einstieg in Tag 2, der mit Platz 6 gut gelang. Zum Abschluss sprang sogar Platz 5 in der 4 x 100m Lagenstaffel in einer Zeit von 5:19,48 heraus. Am Ende stand mit einer Gesamtzeit 24:19,57 Platz 6 im Feld der 16 Finalteilnehmer zu Buche.

Die weibliche Jugend C (Jahrgang 2004 + 2005) war mit 6 Schwimmerinnen am Start: Charlotte Wendel, Helen Burchard, Helene Bergmann, Laura Dersch, Lea Weber und Marie Görgens.

Zur Freude der Trainer konnten sich die sechs jungen Sportlerinnen aufgrund ihrer Erfahrung aus den Wettkämpfen der Vorjahre sehr gut behaupten: Mit einem 3. Platz in der Freistilstaffel hervorragend in den Wettbewerb am Samstag gestartet, folgte Platz 7 in der 4 x 100m Bruststaffel. Den ersten Wettkampftag konnten die Schwimmerinnen mit einem sehr guten zweiten Platz in der Rückenstaffel in einer Zeit von 4:40,80 Minuten beschließen. Hier zeigte als Schlussschwimmerin Charlotte Wendel mit einer Zeit von 1:07,94 sehr viel Kampfgeist am Ende von Tag 1. Am zweiten Wettkampftag stand die eher wenig geliebte 4 x 100m Schmetterlingsstaffel auf dem Programm. Diese konnte mit Platz 7 achtbar gemeistert werden. Zum Abschluss sicherten sich die Sportlerinnen Platz 3 in der Lagenstaffel in einer Zeit von 4:42,79, so dass mit einer Gesamtzeit von 24:16,86 insgesamt Platz 4 als Lohn für die tollen Leistungen heraussprang.

Sonntagnachmittag blickte TV Abteilungsleiter Ralf Kastner zufrieden auf das Wochenende zurück: „Mit drei Mannschaften konnten wir im Vergleich zum Vorjahr eine weitere Mannschaft ins NRW Finale bringen. Mit jeweils 7 Sportlern in der Jugend E und sogar 8 Schwimmerinnen in der Jugend D Mannschaft hatten wir dabei die Möglichkeit auf eine breite Anzahl von Schwimmern in den jeweiligen Altersstufen zurückgreifen. Das die Sportler durch die Trainer Monika Baron-Lepper, Stefan Schönhoff und Christian Kowalis gut vorbereitet in den Wettkampf gegangen sind zeigte sich auch daran, dass keine TV Staffel aufgrund von technischen Fehlern ins Nachschwimmen musste.

Highlight für uns war natürlich, dass die Jugend C am Ende mit Platz 4 in der Gesamtwertung gegen sehr starke Konkurrenz der großen Startgemeinschaften nur sehr knapp am Podest vorbei geschwommen ist.“

04.12.2017

Das Jahr 2017 neigt sich mit vielen Aktionen im Kindergarten dem Ende

Für unsere Vorschulkinder begann nach den Herbstferien ein besonderes Highlight. In Kooperation mit den Ice Aliens startete unser Schlittschuhkurs, zudem wir die fußläufige Eissporthalle einmal in der Woche nun besuchen. Nach einer Stunde auf dem Eis, werden wir noch mit leckeren Getränken von Herrn Hanke versorgt (einen herzlichen Dank an dieser Stelle) und die Kinder zählen immer die Tage, wann es wieder zur Eissporthalle geht.

Dann kam der Sankt Martin zu uns.

Ein schöner Umzug mit Pferd und Kapelle führte uns, nach einem kurzen Stück Straße, durch das Stadion zum Feuer im Innenhof, wo der Bettler auf uns wartete. Wir sangen und spielten die Geschichte von Sankt Martin und teilten anschließend große Weckmänner.

Wenige Tage später folgte schon das nächste Ereignis. Wir verabschiedeten unsere Leiterin und Gründerin des Kindergartens Helga Osterkamp in den wohlverdienten Ruhestand.

Bei einem kleinen Umtrunk mit Eltern, Kindern und vielen Ehemaligen wurden umgedichtete Lieder gesungen und nette Worte gesprochen, sodass auch das ein oder andere Tränchen verdrückt werden musste. Wir wünschen Helga alles Gute, Gesundheit und viele Pläne für den Ruhestand. Wir werden sie vermissen.

Nun steht unsere besinnliche Adventsfeier an. Nach einer kleinen weihnachtlichen Aufführung mit Musik und Gesang stärken wir uns mit Plätzchen und Kuchen, bevor es dann zum Nikolaus-Turnen in die Sporthalle geht.

Die Springmäuse wünschen allen eine schöne und besinnliche Weihnachtszeit.

Und wenn DU auch dabei sein möchtest, tatsächlich haben wir noch einen Platz frei und werden uns im Dezember von einem Kind, dass an die Nordsee zieht, verabschieden. Auch ihr wünschen wir alles Gute und viel Spaß im neuen Kindergarten.

Es grüßen Euch die Springmäuse

27.11.2017

TV Nachwuchsschwimmer in Mülheim am Start

Zu Beginn des Wettkampfs standen kindgerechte Wettkämpfe für die Jahrgänge 2010 + 2011 auf dem Programm. 12 Aktive des TV Ratingen konnte hier erste Wettkampferfahrung jeweils über die 25m Strecke sammeln. Das dabei gleich einige Podestplätze für die jungen Sportlerinnen und Sportler heraussprangen, war natürlich für  alle Beteiligten umso schöner.

Charlotte Drenker schaffte in 0:30,26 über die Rückenlage Platz 3. Eva Hols konnte sich in der Brustlage in 0:30,03 sogar Platz 2 sichern. Dasselbe schaffte Robin Quattelbaum in 0:35,60 Sekunden bei den Jungen. Abgerundet wurde der gute Gesamteindruck durch 2 dritte Plätze von Theo Richter und Enya Zeng jeweils über 25m Brust Lage.

Im Anschluss konnten dann die älteren der Jahrgänge 2009 – 2006 zeigen, was sie sich schon im Training erarbeitet haben. Der TV konnte hier 14 Mädchen und 13 Jungen für diesen Teil des Wettkampfs aus der dritten Wettkampfmannschaft melden.

Der Wettkampf für die älteren begann gleich hoffnungsvoll mit einem zweiten Platz von Sophia Ngygen (Jg. 2009) über die 50m Brust Timon Forsbach (ebenfalls Jg. 2009) konnte sich über 50m Brust Platz 3 sichern. Über 50m Freistil sprang am Ende sogar der oberste Podestplatz für den jungen Schwimmer in einer Zeit von 0:47,43 heraus.

Auch eine goldene und eine bronzene Medaille hatte am Ende Finja Schütz (Jg. 2006) mit im Gepäck auf der Heimfahrt. Diese erschwamm sie sich über 50m Freistil (Platz 3) und 50m Rücken (Platz 1 in 0:48,29 Minuten).

Weitere Medaillien über 50m Freistil sammelten Len Klosek (Jg. 2009) mit Platz 2 und Emil Thissen aus dem Jg. 2008 mit Platz 3.

An die 100m Schmetterling wagten sich auch schon einige Aktive: Dabei konnten dann gleich Mia Wirminghaus (Jg. 2006) in schnellen 1:29,81 und Hugo Richter (Jg. 2008) mit Platz 1 ein sehr gutes Resultat erreichen. Dazu platzierte sich dann noch Jonas Berger aus dem Jahrgang 2007 auf Rang 3.

Den Abschluss der Podestplätze bildeten über 50m Rücken mit jeweils zweiten Plätzen Hugo Richter und Magdalena Lepper (Jg. 2008) sowie Jan Wirminghaus (auch Jg. 2008) mit Platz 3.

Trainerin Monika Lepper-Baron kann am Ende auf einen erfolgreichen Wettkampf ihrer Schützlinge zurückblicken; „Gerade die jungen Schwimmer aus dem Jahrgängen 2008 und 2009 haben gezeigt, dass sie ihre bisherigen Bestzeiten weiter verbessern konnten. Die gewonnenen Medaillen sind dazu ein weiterer Anreiz, um sich entsprechend im Training weiter anzustrengen.“

21.11.2017

TV Schwimmer mit Top 10 Platzierungen bei NRW Kurzbahnmeisterschaft

Acht Aktive der ersten Wettkampfmannschaft konnten sich durch entsprechend gute Zeiten für die NRW Kurzbahnmeisterschaft in der Wuppertaler Schwimmoper qualifizieren und traten entsprechend hoch motiviert am letzten Wochenende bei diesem besonderen Wettkampf an, bei dem alle großen Startgemeinschaften aus NRW mit entsprechend starken Aufgeboten am Start stehen. Trainer Christian Kowalis blickte Sonntagnachmittag zufrieden auf zwei Wettkampftage auf hohem Niveau zurück. Seine Schützlinge gingen gut vorbereitet in den Wettkampf und konnten mit vielen persönlichen Bestzeiten bestätigen was in den vergangenen Wochen im Training erarbeitet worden ist.Johannes Lepper (Jg. 2001) war in allen drei Rückenlagen gemeldet und konnte bei allen Starts jeweils neue persönliche Bestzeiten durch Christian Kowalis notieren lassen. Besonders deutlich war der Leistungssprung über 100m Rücken von 1:05,02 auf seine neue Bestzeit von 1:02,79. Diese Zeit bedeutete am Ende Rang zehn der Alterswertung.

Noch weiter vorne konnte er sich in 2:14,74 über die 200m Rückendistanz mit Platz 6 der Jahrgangswertung einsortieren. Abgerundet wurde der Wettkampf durch eine weitere Bestzeit über die 50m Rückendistanz.

Ebenfalls zwei Top 10 Platzierungen und drei neue persönliche Bestzeiten gelangen Amelie Makoski (Jg. 2003) in den Brustwettbewerben. Reichte am Samstag die neue Bestzeit über 100m Brust in 1:18,77 zu Rang zehn der Jahrgangswertung, führte am Sonntag die neue Bestzeit über die 200m Bruststrecke bei einer Verbesserung um 4 Sekunden auf nun 2:51,17 zu Rang 9 der NRW Jahrgangswertung. Über 50m Brust gelang Ihr am Sonntagvormittag mit einer weiteren neuen Bestzeit über 0:36,09 ein guter Einstieg in den zweiten Wettkampftag.

Neue persönliche Bestzeiten jeweils über die 50m Distanzen gelangen Amelie Speckamp (Jg. 1999) in der Rückenlage in 0:32,30 und in der Schmetterlingslage über 0:30,46 sowie Friederike Probst (Jg. 2002) über Freistil in 0:28,47. Dazu konnte sich Anne Schäfer (Jg. 2002) erstmals für die NRW Meisterschaft qualifizieren und mit 0:37,24 über 50m Brust gleich eine persönliche Bestzeit mit nach Hause nehmen.

Antonia Salje (1995) schwamm die 100m Bruststrecke in einer persönlichen Bestzeit von 1:17,87. Abgerundet wurde ihr Wettkampfwochenende durch eine solide 2:34,88 über 200m Schmetterling.

Mit Janina Engel (Jg. 1995) und Maira Engel (Jg. 2000) waren zwei weitere sehr erfahrene Schwimmerinnen für den TV Ratingen am Start. Janina Engel startete am Sonntag zweimal: über 100m Lagen in 1:10,93 und erzielte über 50m Schmetterling in 0:30,31 die schnellster Zeit über diese Lage aller TV Schwimmerinnen.

Für Maira Hintze war der Wettkampf auch in anderer Hinsicht ein besonderes Erlebnis. Gleich in zwei Brust-Läufen durfte sie aufgrund ihrer sehr guten Nominierungszeiten u.a. gegen Jessica Steiger, die aktuell beste deutsche Brustschwimmerin, antreten. Mit 1:15,66 über die 100m Brustdistanz und in 2:44,44 über 200m Brust konnte die Abiturientin sich sehr ordentlich in der offenen Altersklasse behaupten, in der sie erstmals starten musste. Dazu kam eine sehr gute 0:34,06 über 50m Brust und zum Abschluss konnte sie über die 50m Schmetterlingsdistanz noch 0:30,36 erzielen und damit ihre Vielseitigkeit unter Beweis stellen.

21.11.2017

Badminton Übungsleiter/in gesucht

Gesucht: Jeweils ein/e Badminton-Übungsleiter/in für die Jugend und für die Erwachsenen
Wofür: Hobbygruppe im Alter von 10-17 Jahren bzw. 18-99 Jahren
Ab wann: sofort
Trainingszeiten: Samstags 11.00-13.00 Uhr (Jugend) bzw. freitags 16.30-18.30 Uhr (Erwachsene)
Wo: Turnhalle Wiesenstraße (Jugend) bzw. Turnhalle Talstraße (Erwachsene)
Wichtig für uns: Spaß am Badminton, Motivation, Zuverlässigkeit

Du hast Lust eine ca. 15-köpfi ge Jugendgruppe oder eine 8-köpfi ge Erwachsenengruppe zu leiten? Dann melde Dich bei uns unter: badminton@tv-ratingen.de oder 0177/3778167